Kurz Bewertung des Steines / der Rasur (deutsch)

DEUTSCHE VERSION / ENGLISH VERSION

Kurz Bewertung des Steines / Kurz Bewertung der Rasur

Ich war mir nicht sicher ob ich eine Art “Kurz-Bewertungssystem” von Steinen und von der Rasur hier auf meiner Seite abbilden will. Nachdem ich aber auf einigen der international bekannten Nassrasurforen ähnliche Bewertungen zu anderen Themen gefunden hatte gefiel mir irgendwie die Idee eine Art “Kurz-Bewertung” für spezifische Steine zu erstellen. Am Ende der Seite werden die Bewertungen der Steine in einer Übersicht zusammengefasst.

Die Bewertung wird ungefähr so aussehen:

Kurz Bewertung des Steines:
Härte (9/10)
Geschwindigkeit (8/10)
Polier Effekt (8/10)
Schwierigkeitsgrad: mittel

Kurz-Bewertung der Rasur:
Schärfe und Sauberkeit (8/10)
Sanftheit (9/10)
Brennen auf der Haut (8/10)

Erläuterungen zur Kurz-Bewertung des Steines
Ich habe mich für folgende selbst definierte Parameter/Faktoren entschieden:

Härte:
Werte 1-10 (1 weich – 5 mittel hart – 10 sehr hart)

Ein Faktor der prinzipiell durch verschiedene Methoden gemessen werden kann (z.B. anhand der MOHS Härte oder durch Brinell Test) Wie das im Detail funktioniert könnt ihr in Henk Bos Grinding and Honing Part 1 & 2 nachlesen. Das was ich hier dokumentieren wollte ist eher eine persönliche Bewertung der Härte eines Steines anhand meiner Erfahrung, die natürlich in dieser Form nicht messbar ist.

Geschwindigkeit:
Werte 1-10 (1 langsam – 5 mittelschnell – 10 sehr schnell)

Ein recht “Weicher” Faktor, das allein aufgrund dessen, das der Abtrag und somit die resultierende Geschwindigkeit auch von der Härte des Rasiermessers bzw. des jeweils verwendeten Stahles abhängt. Diese Bewertung kann nicht auf alle Stahlsorten übertragen werden! Aber diese Bewertung soll einen Groben Überblick geben ob ein Stein in der Regel eher langsam oder eher schnell arbeitet, mehr nicht.

Polier Effekt:
Values 1-10 (1 wolkiges finish – 10 Spiegelpolitur
)
Ein Faktor der darstellen soll, wie gut ein Stein die Facette polieren kann. Als Referenz-Stein würde ich hier einen sehr feinen Naniwa Specialty 10K (SP-490) als Benchmark setzen wollen. Es gibt nicht viele natürliche Steine die fast eine “Spiegelpolierte” Facette hinterlassen, aber es gibt ein paar die sehr nah an diese Fähigkeit heran kommen. Meistens befinden sich gerade bei natürlichen Steinen recht feine Schleifspuren auf der Facette. Dies ist das Ergebnis  der sehr unterschiedlichen Größen der Abrasiven Schleifpartikel in den Steinen.

Schwierigkeit:
Werte 1-10 (1 einfach zu erlernen – 10 schwierig zu erlernen)

Ein Faktor mit dem ich aufzeigen wollte ob ein Stein einfach zu benutzen ist, oder ob es eine Gewisse Erfahrung bzw. Übung braucht mit dem Stein umzugehen. Dies ist ebenfalls ein “Weicher” Faktor, da dies im wesentlichen von den Erfahrungen jeder einzelnen Person abhängig ist. Dennoch ist es möglich eine grobe Abschätzung durchzuführen ob ein Stein z.B. für jeden Anfänger geeignet ist und wenig Übung bzw. Erfahrung notwendig ist, oder aber ob es möglicherweise sinnvoll sein kann, dass man etwas Erfahrung mitbringt um sich an so einem Stein zu probieren.

Kurz Bewertung der Rasur
Ich habe mich für folgende selbts definierte Parameter/Faktoren entschieden:

Schärfe und Sauberkeit:
Werte 1-10 (1 unsauber, stumpf – 10 sauber und scharf)

Ein weiterer Faktor der nicht allgemeingültig bewertet werden kann. Dies einfach aufgrund dessen, da gerade bei der Rasur einiges von der persönlichen Rasurtechnik als auch von dem verwendeten Messer und dessen Hohlung abhängt. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Rasur immer ein “Tagesformabhängiger” Prozess ist. Hier also nur eine Bewertung wie scharf und sauber ich eine Rasur an einem speziellen Tag empfunden habe . Dies ist kein “Großer Test” über mehrere Jahre mit täglichen Rasuren um einen Durchschnitt zu bilden!

Sanftheit:
Werte 1-10 (1 rauh und unangenehm – 10 sehr sanft)
Ein weiterer Faktor der immer eine persönliche Interpretation einer Klinge beeinhaltet. Dies zeigt meine persönliche Sicht, welche der von mir selbst generierten Facetten, ich als besonders Sanft empfunden habe. Diese Bewertung erfolgt aufgrund meiner Erfahrung und der Verwendung vieler Messer die auf unterschiedlichsten Steinen geschärft wurden. Am Schluss ist aber auch dies nur eine Feststellung der persönlichen Präferenz.

Brennen auf der Haut
Werte 1-10 (1 starkes Brennen – 5 mittel- 10 kein Brennen)
Ein Faktor der auch sehr davon abhängt wie Erfahren die Person ist die eine Rasur durchführt. Hinzu kommen ebenfalls technische Faktoren (Technik, Ledern, Klingengeometrie). Wenn ich eine Rasur mit einer 10 bewerte, was heißt keinerlei Brennen auf der Haut. So kann dies für jemanden der gerade Neu angefangen hat und z.B. den Winkel noch nicht richtig einhält, ein wesentlich anderes Ergebnis hervorrufen.

%d bloggers like this: